Das Segeljahr 2020 der SMS ist wahrlich kein Jahr wie jedes andere. Nachdem die Jahreshauptversammlung Anfang Februar im Hotel „Haus Griese“ in Körbecke noch ordnungsgemäß durchgeführt werden konnte, fiel der Saisonstart der Coronapandemie zum Opfer. Laut der Coronaschutzverordung waren Sportstätten geschlossen zu halten und als solche war der Segelsteg der SMS einzuordnen. Erst Anfang Mai durfte der Steg mit Booten belegt werden und das individuelle Segeln war unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln erlaubt.

Das Ansegeln und das Sommerfest fanden coronabedingt nicht statt. Das Absegeln am 26. September 2020 wird in Form eines losen Verbandssegeln ohne den sonst üblichen gemeinsamen Gaststättenbesuch durchgeführt.

Auf der Mitgliederversammlung der SMS wurde der seit langem gewünschte Bau einer Toilettenanlage mit Lagerraum einstimmig beschlossen. Die durch das NRW-Sportförderprogramm „Moderne Sportstätte 2202“ unterstützte Baumaßnahme erhielt die Genehmigung seitens der beteiligten Behörden, sodass im Sommer mit der der ersten Baggerschaufel die Bautätigkeit begann.

Mittlerweile sind die Erschließungsarbeiten des Geländes beendet und die Anschlüsse für Frischwasser, Abwasser und Strom liegen im Bau.